Integrationsmanagement

Die erfolgreiche und nachhaltige berufliche Integration ist neben dem Auftrag, junge Menschen mit Behinderungen zum Ausbildungsabschluss zu führen und ihre soziale Entwicklung zu fördern, das vorrangige Ziel der beruflichen Rehabilitation im Berufsbildungswerk Bremen.

Eine intensive Zusammenarbeit der Ausbildung, des Wohn- und Lebensbereiches und aller begleitenden Fachdienste (medizinischer und psychologischer Fachdienst, Reha-Management) mit dem Integrationsmanagement des Berufsbildungswerkes Bremen dient diesem vorrangigen Ziel.
  • Bewerbungstraining , Erstellung von Bewerbungsunterlagen und Hilfen bei der Einrichtung eines Benutzerkontos bei der Jobbörse der Agentur für Arbeit durch die Ausbildung
  • Beratung zu integrationsrelevanten Themen (Finanzen, Wohnung, Gesundheit) durch den medizinischen/psychologischen Fachdienst, das Reha- Management und die pädagogischen Fachkräfte des Wohn- und Lebensbereiches
Die Mitarbeiter des Integrationsmanagements des Berufsbildungswerkes Bremen unterstützen und begleiten die Auszubildenden auf ihrem Weg der beruflichen Eingliederung schon während und bis zu 6 Monaten nach Abschluss der Ausbildung.

Die Anforderungen des Arbeitsmarktes, die Berücksichtigung der individuellen Stärken und der individuellen Lebensentwürfe der jungen Menschen mit Behinderungen sind dabei die Grundlagen der Integrationsarbeit.
  • Informationsveranstaltungen zum Übergang „Ausbildung – Beruf“ für angehende Absolventen
  • Individuelle Integrationsplanung
  • Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche
  • Aktualisierung von Bewerbungsunterlagen und Begleitung im Bewerbungsverfahren
  • Beratung in der Einarbeitungszeit am Arbeitsplatz
  • Einleitung von betrieblichen Praktika und Probebeschäftigungen
  • Hilfen bei Kontakten zur Arbeitsagentur
Zur Sicherung des Erfolges wird eng mit den örtlichen Agenturen für Arbeit zusammengearbeitet. Die Integrationsmanager beraten die Fachkräfte der Reha-Teams in den Agenturen für Arbeit schon vor Abschluss der Ausbildung bei der Planung der individuellen beruflichen Eingliederung. Auch nach Abschluss der Ausbildung findet eine kontinuierliche Abstimmung und Planung statt.

Arbeitgebern werden in Kenntnis der individuellen Interessen und Fähigkeiten geeignete Absolventen des Berufsbildungswerkes Bremen empfohlen und bei Bedarf Beratung in der Einarbeitungszeit angeboten. Informationen über Fördermittel für behinderte und schwerbehinderte Menschen und Unterstützung bei deren Beantragung gehört ebenfalls zum Angebot des Integrationsmanager:
  • Eingliederungszuschüsse
  • Probebeschäftigungen und Praktika
  • Technische Arbeitshilfen
Eine intensive und langjährig bewährte Zusammenarbeit mit betrieblichen Kooperationspartnern bietet unseren Absolventen vielfältige Arbeitsplatzchancen.

Für Arbeitgeber besteht die Möglichkeit sich vor Ort im BBW zu informieren. Eine jährliche im Frühjahr stattfindende Vermittlungsbörse im Berufsbildungswerk Bremen gibt Arbeitgebern die Möglichkeit, Kontakt zu den angehenden Absolventen herzustellen. Für die Absolventen ist dies eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich interessierten Arbeitgebern zu präsentieren.

Ansprechpartner

Michael Runge

Integrationsmanager

Michael Runge

Tel.: 0421 2383-259
Fax: 0421 2383-266
Gunnar Wohltmann

Integrationsmanager

Gunnar Wohltmann

Tel.: 0421 2383-272
Fax: 0421 2383-266