Ausbildung

Durch eine Berufsausbildung im BBW Bremen und dem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf ist für Menschen mit Behinderungen eine Teilhabe am Arbeitsleben sowie die Führung eines eigenständigen Lebens möglich.

In der BBW Bremen GmbH werden junge Menschen mit Behinderungen in die Ausbildung aufgenommen, die noch keine abgeschlossene Erstausbildung absolviert haben.
Hierbei spielt das Lebensalter eine untergeordnete Rolle. Das sehr breite und umfassende Berufsangebot besteht zurzeit aus 34 verschiedenen Berufen in den Berufsfeldern Wirtschaft und Verwaltung, Gastronomie, Handel, Technik und Agrarwirtschaft.

In allen Berufsfeldern gibt es Ausbildungsberufe die besonders praxisorientiert (Fachpraktiker Ausbildungen) sind und dadurch gleichzeitig in der Theorie geringere Ansprüche haben.
Darüber stehen die nicht theoriereduzierten Regelausbildungsberufe, wobei es für jeden Auszubildenden nach entsprechender Entwicklung möglich ist, von einer Fachpraktiker Ausbildung in die Regelausbildung zu wechseln. Alle Berufe stellen anerkannte Ausbildungsberufe dar, die gleichwertig mit Abschlüssen in der freien Wirtschaft, der Industrie und des Handels sind.

Es gibt in erster Linie folgende Bereiche von Behinderungskategorien im BBW Bremen: Körper-, Psychische-, Lern-, und Sinnesbehinderungen. Die Ausbildung selber findet in den eigenen besonders geeigneten Räumlichkeiten des Berufsbildungswerkes statt. Alle Ausbildungsgänge sind nach dem dualen System organisiert. Die erforderlichen beiden Berufsschultage pro Woche finden fast ausnahmslos in der hauseigenen Berufsschule statt. Die Ausbildung findet Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 16 Uhr statt.

Alle für die Ausbildung notwendigen besonderen Unterstützungen möglicherweise auch technischer Art werden durch das Berufsbildungswerk gestellt. Für junge Menschen mit entsprechendem Bedarf ist das Wohnen im eigenem Internat während der Ausbildung möglich. Sämtliche Ausbildungsgänge werden durch betriebliche Phasen in Kooperationsbetrieben ergänzt, um die wirtschaftliche Nähe herzustellen. Gleichzeitig dienen diese Phasen dazu, jungen Menschen mit Hilfe von Praxiselementen eine leichtere Integration nach Beendigung der Ausbildung in den ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen.
Selbstverständlich laufen alle betrieblichen Unterstützungsangebote des BBW während dieser Phasen weiter.

Die Abschlussprüfungen der Ausbildung finden in Bremen vor den zuständigen Kammern und sonstigen Trägern statt. Die Qualität unserer Ausbildung wird durch immer wieder hervorgebrachte Kammerpreisträger deutlich sichtbar. Diese Ausbildungsqualität wird durch besondere Bedingungen, wie beispielweise kleine Ausbildungsgruppen, besonders pädagogisch geschultes Personal oder exzellente technische Ausstattung, realisiert. Natürlich wird für jeden ein individuell gestaltetes Ausbildungsprogramm mit vielerlei Unterstützung geschaffen. Nach Beendigung der Ausbildung suchen die Integrationsteams des Berufsbildungswerkes zusammen mit den jungen Absolventen einen passenden Arbeitsplatz in der gewünschten Region, um den weiteren Lebensweg erfolgreich fortzusetzen.

Ansprechpartner

Rüdiger Berenthal

Abteilungsleiter Ausbildung

Rüdiger Berenthal

Tel.: 0421 2383-311
Fax: 0421 2383-399
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen